• Home
  • Archiv
  • 25.11.2017 - Bericht, Bilder & Ergebnisse zum Bayernpokal 2017


25.11.2017 - Bericht, Bilder & Ergebnisse zum Bayernpokal 2017

Hemau. Das bayerische Nachwuchsturnier, welches in jedem Jahr den auszurichtenden Bezirk wechselt, wurde nun in der Oberpfalz ausgetragen. Als „Gemeinschaftsprojekt“ organisierte der Budokan Hemau mit Vereinsleiter Helmut Waas die hochwertige Sporthalle und kümmerte sich mit seinem Team um die Verpflegung aller anreisenden Teilnehmer inkl. den Verantwortlichen und Kampfrichtern. Der TV Burglengenfeld von Conni und Christian Braun stellte zusätzlich deren eingespielte Tischbesatzungsmannschaften, um den zügigen Ablauf dieser Meisterschaft zu gewährleisten. BKB Wettkampfleiter Walter Sosniok hatte somit perfekte Voraussetzung, damit das letzte große BKB Event 2017 angemessen und im zeitlichen Rahmen veranstaltet werden konnte. Nachdem der Bayernpokal erst um 11 Uhr anfing, hatten auch weitangereiste Bezirke die Möglichkeit, entspannt mit ihren Teams nach Hemau zu fahren.

Die Auslosungen wurden wie gehabt erst vor Ort im Beisein aller Bezirkssportwarte ermittelt. Im Kata-Wettbewerb standen sich mit Unterfranken, Schwaben, Mittelfranken und Oberbayern im Pool A starke Bezirke gegenüber. Im Pool B mussten sich die Jungs und Mädels aus Oberfranken, Niederbayern und Oberpfalz vergleichen. Im Kumite konnte Oberpfalz leider kein Team stellen. Die restlichen Bezirke teilten sich wie folgt auf: Pool A wurde mit Schwaben, Mittelfranken und Unterfranken besetzt, im Pool B standen sich Oberbayern, Oberfranken und Niederbayern gegenüber.


Was sich bereits im letzten Jahr abzeichnete, setzte sich in diesem Jahr weiter fort: Die „Franken“ haben sich mittlerweile wettkampftechnisch so etabliert, dass teilweise die starken Schwaben oder Oberbayern kein Konzept fanden. Überrascht hat allerdings das Team von Oberfranken. Im letzten Jahr gab es im Kumite für das Nachwuchsteam noch keine Platzierung; in diesem Jahr durften die Athleten/innen einen 3. Platz feiern. Auch in Kata konnte 2016 ein Bronze-Pokal geholt werden, allerdings steigerte sich das Team unter der Leitung von Christian Hagen nochmals und standen letztendlich gegen Unterfranken im Finale. Letztendlich hatten die Jungs und Mädels von Fabienne Dyroff die breitere Qualität an Startern und verteidigten damit Ihren Titel von 2016. Trotzdem war dieser Tag für Oberfranken ein ganz großer Erfolg, wenn man bedenkt, dass es in den letzten Jahren aufgrund von Kadermangel kein Team entsendet werden konnte. Im Kumite-Wettbewerb gab es mit dem favorisierten Kader aus Oberbayern für die anderen Bezirke kein Durchkommen, so dass der Trainerstab mit Marko Tschürtz und Savas Gönenler stolz den „Bayernpokal“ entgegennehmen konnten.

Aus ärztlicher Sicht hatte Stefan Krüger einige kleinere Einsätze ohne schwerwiegende Verletzungen. Gerade im Kumite wollte niemand sein Team enttäuschen. Angespornt durch die Anfeuerungsrufe der Mannschaftskollegen und Coaches, kam es leider auch aufgrund fehlender Wettkampferfahrung und Übermut zu kleineren Blessuren.

Bei aller Euphorie und Ehrgeiz, der Grundgedanke des Bayernpokals sollte nach wie vor sein: Neben neuer Wettkampferfahrung, fair gegenüber den Kontrahenten sein Bestes geben, für sich und sein Team. Mit dieser letzten offiziellen BKB Wettkampfmaßnahme geht das Wettkampfjahr 2017 zu Ende. Alle Verantwortlichen, insbesondere die Wettkampfkommission, Kampfrichter und das Ärzteteam kann sich nun eine Verschnaufpause gönnen, um im nächsten Jahr wieder frisch ins Turniergeschehen zu starten. Der Bayernpokal 2018 wird erst am 8. Dezember in Aschaffenburg / Unterfranken stattfinden.

Bericht und Bilder:
Melanie Feldmeier

Alle Bilder gibts im Fotoalbum



Kata-Bezirkskader:
1. Platz Bezirk Unterfranken
2. Platz Bezirk Oberfranken
3. Platz Bezirk Oberbayern

Kumite-Bezirkskader:
1. Platz Bezirk Oberbayern
2. Platz Bezirk Mittelfranken
3. Platz Bezirk Oberfranken


1DX 5773
1DX 5767
1DX 5765
1DX 5784
1DX 5779
1DX 5777