18. Verbandstag des Bayerischen Karate Bundes e.V.

verbandstagMünchen – Am 26. November 2017 fand der 18. Verbandstag des Bayerischen Karate Bundes e.V. statt. Mit über 100 Delegierten war der Sitzungssaal im „Haus des Sports“ des BLSV gut gefüllt. Im Vier-Jahres-Rhythmus wurden nun 2017 wieder Neuwahlen des Präsidiums und fast aller Referenten durchgeführt.


BKB Präsident Wolfgang Weigert
eröffnete den Verbandstag und hieß alle anwesenden Vereinsvertreter herzlich willkommen. In seiner Eingangsrede gab er einen kurzen Rückblick auf die vergangenen erfolgreichen Jahre und einen Ausblick auf zukunftsweisende Projekte und Planungen in den nächsten Jahren, auf die der BKB sich schon heute freuen kann.

1DX 6597

1DX 6589

Ehrungen

Bereits am Samstag traf sich der technische Ausschuss zu seiner Sitzung im zweiten Halbjahr. Dort erklärte Dr. Thomas Bäuml, dass er aufgrund der gewachsenen Arbeit zwar noch als Wettkampfarzt an der Matte zur Verfügung steht, dass Organisatorische jedoch in andere kompetente Hände geben will. Er stellte kurz seinen von ihm vorgeschlagenen Nachfolger Dr. Stefan Krüger vor, der von TA dann als neuer medizinische Leiter des BKB bestätigt wurde. Wolfgang Weigert bedankte sich bei Dr. Thomas Bäuml für seine hervorragende Arbeit und zeichnete ihn mit der Ehrennadel Silber mit Gold aus.

DSC06028

DSC06053

Auch unser Urgestein Roland Lowinger wird nach 27 Jahren seinen Bezirksvorsitz in jüngere Hände geben. Er verabschiedete sich bei allen TA Mitgliedern mit der Empfehlung: „Seid kritisch in der Sache und hinterfragt auch mal Dinge“. Da Roland bereits Ehrenmitglied des BKB ist, blieb Präsident Wolfgang Weigert nur noch die Überreichung einer Essenseinladung mit den Wünschen weiterhin dem BKB mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Am Verbandstag selbst gab es auch wieder einige verdiente Karatekas, bei denen sich Wolfgang persönlich bedankte. Peter Voit, welcher jahrelang die Karate-Jugend verantwortlich und erfolgreich leitete, wird sich beim Landesjugendtag aufgrund neuer beruflichen Herausforderungen nicht mehr zur Wahl stellen. Für sein großes Engagement wurde ihm die BKB Ehrennadel in Silber mit Gold überreicht.

Auch Claus-Peter Lippert gab sein Amt als Schulsportreferent in neue Hände. Seit über zwei Jahrzehnten kümmerte sich der ehemalige Schulrektor um die Belange rund um den Schulsport. Für seine Pionierarbeit wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft des BKB, verbunden mit der Ehrennadel Gold mit Diamant von Wolfgang überreicht.

1DX 6560

1DX 6565

Klaus „James“ Sterba wurde am vergangenen Wochenende von der Bundesversammlung des DKV der 9. DAN Shotokan verliehen. Wolfgang nahm den Verbandstag zum Anlass, um die Überreichung dieses hohen DAN-Grades persönlich vorzunehmen.

Nachdem sich die beiden Kassenprüfer Horst Donhauser und Rüdiger Will ebenfalls nicht mehr zur Wahl stellten, wurde ihnen zum Dank für ihre jahrelangen Tätigkeiten jeweils die Ehrennadel Silber mit Gold verliehen.

Der letzte im Bunde der zu ehrenden Personen war Michael Schölz. Der BKB Geschäftsstellenleiter ist nicht nur seit fast 10 Jahren für Fragen und Probleme der Vereine zuständig, sondern war bereits seit 15 Jahren für den BKB als Kata-Landestrainer in der Jugend tätig. Diesen Posten hat Michael kürzlich abgegeben, um sich innerhalb des Verbandes den bestehenden Aufgaben besser widmen zu können und auch in der WKF neuen Aufgaben zuzuwenden. Für seine Trainertätigkeit erhielt die Ehrennadel Silber mit Gold.

1DX 6568

1DX 6701

1DX 6703

Der anschließende Kassenbericht durch Peter Förster und Heidi Weitmann wurde durch die beiden Kassenprüfer Rüdiger Will und Horst Donhauser positiv bestätigt und eine Entlastung des Präsidiums empfohlen, die auch einstimmig ohne Enthaltungen von der Versammlung bejaht wurde.

Wahlen

Als Hauptpunkt standen die Wahlen des kompletten Präsidiums und mehrere Referenten auf dem Programm. Der Wahlausschuss wurde durch die Vereinsvertreter mit Max Rieß als Vorsitz und Heidi Graßl, Rüdiger Will bzw. Helmut Tita als Beisitzer wie jedes Jahr von der Versammlung vorgeschlagen und bestimmt.

Zum ersten Mal seit der Amtszeit von Wolfgang Weigert ist sein Posten nicht in geheimer Wahl ausgetragen worden. Mit überragender Einstimmigkeit bei nur 2 Enthaltungen in offener Abstimmung wurde er in seiner positiven Arbeit als BKB Präsident bestätigt. Auch erhielt Vize-Präsident Erich Bilska mit 100% positiver Mehrheit in offener Wahl erneut das Vertrauen der Versammlung. Spannend wurde es mit der Wahl des zweiten Vize-Postens. Irmgard Borgs hatte es versäumt sich rechtzeitig zu bewerben, so dass aus der Versammlung Vorschläge entgegengenommen werden konnte. Wolfgang Weigert empfahl Irmgard Borgs weiterhin. Allerdings stellte sich auch Alfred Kluge, Vereinsleiter aus Marktleugast, selbst zur Wahl. Nach einer kurzen Vorstellung seiner Person, mussten die Wahlen geheim von statten gehen. Das Ergebnis war mit 216 positiven Stimmen für Irmi Borgs allerdings eindeutig.

1DX 6642

1DX 6640

1DX 6660

Auch beim Geschäftsführerposten gab es mit Peter Förster keine weiteren Bewerber. Er darf sich über ein fast 100% Votum mit 3 Enthaltungen und somit über weitere vier Jahre Zusammenarbeit mit dem Präsidium freuen.

Bei allen weiteren Positionen mit Breitensportreferent Fritz Oblinger, Prüferreferent Helmut Körber, Leiter der Wettkampfkommission Walter Sosniok, Aus- und Fortbildung Elmar Griesbauer und für die Medienarbeit Melanie Feldmeier, gab es jeweils mit den alten und neuen Referenten ohne Gegenspieler keine großen Überraschungen. Nachdem Elmar Griesbauer bereits den Schulsportreferenten im DKV innehat, stellte er sich auch in Bayern für dieses Amt zur Verfügung, was Einstimmig (mit eigener Enthaltung) positiv angenommen wurde.

Als neue Kassenprüfer wurden Josef Neuberger und Josef Pflaum zu 100% das Vertrauen der Versammlung geschenkt. Beide sind für dieses Amt beruflich als leitende Bankvertreter mehr als prädestiniert.

Das Schiedsgericht wurde mit Michael Beck, Peter Kreissl und Ingo Averdunk besetzt. Zusätzlich hat Ingo Averdunk noch Herrmann Leski vorgeschlagen, Christian Gembe empfahl sich selber ebenfalls für den letzten freien Posten. Alle Kandidaten wurden wieder einstimmig bestätigt.

Im Anschluss dieser unkomplizierten und zügigen Wahlen stellte Geschäftsführer Peter Förster den neuen Haushalt 2018 vor, der auch einstimmig verabschiedet wurde.

Bei den darauffolgenden Anträgen gab es hier und da etwas kontroverse Diskussionen, insgesamt fand man jedoch immer einen Konsens, so dass dieser Verbandstag mit Wahlen in einer Rekordzeit von nur 3 Stunden beendet werden konnte. Die derzeitige positive Stimmung und der guten Zusammenarbeit von Funktionsträgern und Vereinsleitern lässt auf eine weiter sehr erfolgreiche Arbeit aller Verantwortlichen des BKB e.V. hoffen.

Bericht und Bilder:
Melanie Feldmeier