Wettkampf

JugendDer Wettkampf ist im Bayerischen Karate Bund bis hin zur Weltebene neben den breitensportlich orientierten Angeboten die zweite tragende Säule des Karate in der Öffentlichkeit und wird mit dieser eher in Berührung kommen.

Wettkampfkarate für Jeden

Im Karate werden von der Bezirks- bis zur Weltebene die verschiedensten Disziplinen und Altersklassen in beiden Geschlechtern abgedeckt:

  • Kinder
  • Jugendliche (Schüler und Jugend, Junioren)
  • Erwachsene (Leistungsklasse)
  • Ältere Menschen mit den Klassen +30, +40, +50 und +60 (Masterklasse)
  • Karateka mit Behinderung

Zu den offiziellen Meisterschaften kommen die vielen den Karateverbänden der Länder, des Bundes und international anerkannten Turniere, zum Teil ausgerichtet von Vereinen und den Verbänden für die unterschiedlichen Zielgruppen.

 

Disziplinen im Wettkampfkarate

WMTeamKarate wird als Wettkampfsport in allen Altersklassen in den Disziplinen Kata (Formenlauf) und Kumite (Freikampf) im Einzel und Team angeboten. Hinzu kommen noch spezielle Wettkämpfe für Kinder (Soundkarate) und Karateka mit Behinderung (Kata, spezielle Bewertungsmodi).

In der Disziplin Kata werden Formen gezeigt und diese dann von den Kampfrichtern nach bestimmten Kriterien wie Sauberkeit, Ausdruck, Athletik mit Punkten bewertet.

Die Disziplin Kumite beruht auf dem Kampf zweier Karateka nach strengen Regeln, die die Gesundheit der Athleten schützen soll. Wichtigstes Prinzip ist der Verzicht auf Trefferwirkung, der Vorschreibt, dass Schläge vor dem Körper so abgestoppt werden müssen, dass der Partner nicht verletzt wird.

 

Videobeispiele

{wmv width="350" height="270"}GO06_Kata_Italien_Valdesi2{/wmv}  {wmv width="350" height="270"}GO06_Kata_Venezuela_Diaz3{/wmv}

Kata Einzel mit Shotokan-Kata UNSU Kata Einzel mit Shito-Ryu-Kata KUSHANKU

 

{wmv width="350" height="270"}WM07_Kumitefinale_Herren_Iran{/wmv}  {wmv width="350" height="270"}WM2006_Katateam_japan_bunkai{/wmv}

Kumite (Freikampf) der Herren Kata Team mit Demo der Anwendung (Bunkai)



Das Wettkampf-Regelwerk

Der Wettkampf im Karate folgt sehr genauen Kriterien, die auf Fairness, Athletik, Ästhetik, karatetypischen Merkmalen der Technikausführung und auch zu einem großen Teil traditionellen Grundprinzipien wie Etikette, Achtung vor dem Gegenüber und Höflichkeit und Zurückhaltung beruhen.

Die Wettkampfordnungen kann man hier downloaden.

Wettkämpfe in Bayern und Deutschland

Jugend2Im Bayerischen Karate Bund werden zum Beispiel angeboten:

  • Bezirksmeisterschaften
  • Landesmeisterschaft Kinder, Schüler, Jugend, Junioren, Leistungsklasse, Masterklasse
  • Offene Landesmeisterschaft für Karateka mit Behinderung
  • Bezirksvergleichskampf
  • Bambini-Turnier

Zu den offiziellen Meisterschaften auf Bezirks- und Landesebene kommen die vielen vom BKB anerkannten und privaten Turniere, zum Teil ausgerichtet von Vereinen und dem BKB für die unterschiedlichen Zielgruppen.


Im Deutschen Karate Verband werden zum Beispiel angeboten:

  • Deutsche Meisterschaften Schüler, Jugend, Junioren, Leistungsklasse, Masterklasse
  • Deutsche Meisterschaften der Länder
  • Deutsche Meisterschaften für Karateka mit Behinderung
  • German Open
  • Internationale Stilrichtungsturniere

und viele weitere auch internationale Turniere und Meisterschaften wie der ESKA-Cup oder auch zum Beispiel 2014 die WM in Bremen.

Der Landeskader des Bayerischen Karate Bundes

Der Landeskader ist der „Nationalmannschaft“ des Landesverbands. Er wird von den Schülern und der Jugend/Junioren wie von der Leistungsklasse in beiden Geschlechtern und Disziplinen gestellt. Eine Liste des aktuellen Landeskaders gibt es hier. Er ist unterteilt nach Geschlecht und den Kader-Aufteilungen des DOSB A, B und B2.
Kampfrichter

Die Ausbildung zum Kampfrichter

Kampfrichter werden über den Bezirksverband zum Landes- und Bundesverband hin nach und nach ausgebildet. Man meldet sich für Ausbildungen der Bezirke an und erwirbt nach einer Prüfung die Lizenz „Bezirkskampfrichter“. Nach einer Schulung über den Landeskampfrichterreferenten und einer gewissen Anzahl von Einsätzen können sich die Bezirkskampfrichter zur Prüfung für die Landeskampfrichterlizenzen Kata und/oder Kumite stellen. Danach steht einem die Karriere zum Bundeskampfrichter und internationalen Lizenzen offen. Weitere Informationen teilt gerne der Landeskampfrichterreferent mit.

Für die Klärung weiterer Fragen steht der Fragen und Antworten-Bereich oder unsere Geschäftsstelle zur Verfügung.