25.06.2015 - B-Trainer Ausbildung „SV und Gewaltprävention“ 2015

DSC00870Im April/Mai 2015 fand die Ausbildung zum B-Trainer für „Selbstverteidigung und Gewaltprävention“ in Pilsach bei Neumarkt statt. Insgesamt 14 Trainer absolvierten in dem Kurs diese zusätzliche Trainerausbildung, welche an 3 kompletten Wochenenden stattfand und sich über insgesamt 5 Wochen erstreckte.

Die Themen von Gewalt, Gewaltprävention, Gefahrenvermeidung und -abwendung, bis hin zu verschiedenen Stufen der Selbstverteidigung mit entsprechenden Techniken wurden theoretisch und in der Praxis vermittelt und geübt. Es wurde immer wieder herausgestellt, dass die Reihenfolge „Gewaltprävention und Vermeidung vor SV-Techniken“ lautet, wenngleich die Teilnehmer in der Halle bei den praktischen Trainingseinheiten immer viel Spaß hatten.

DSC00925Der Kurs fand unter der Gesamtleitung des erfahrenen BKB-Lehrbeauftragten Elmar Griesbauer statt. Für die einzelnen Ausbildungseinheiten konnten hochkarätige Referenten gewonnen werden. Zu Beginn referierten Christian und Veronika Gembe über Kommunikation und Gefahrenabwendung und übten dann in der Trainingshalle mit den Teilnehmern einen breiten Querschnitt an Selbstverteidigungstechniken unterschiedlicher Couleur.

In der nächsten Einheit, welche Elmar selbst übernommen hatte, erläuterte er die rechtlichen Grundlagen zu Selbstverteidigung. Im praktischen Teil in der Halle zeigte er Karatetechniken so, wie sie in der Praxis auch funktionieren, um alltägliche übliche Angriffe angemessen abzuwenden. Mit einer Demonstration des Kai-Jitsu verblüffte er die Teilnehmer, die Ihren Augen ob des Gesehenen kaum trauen konnten. Gerhard Himmel erörterte das Thema aus Sicht der Polizei und gab in seiner Praxis-Einheit vielfältige Beispiele, wie man in Kursen das Thema SV mit spielerischen Übungen vermitteln kann.

Dr. Roland Pfister übernahm das Thema Trefferwirkungen und Anatomie im Karate und untermalte seinen Vortrag mit Beispielen aus seiner Tätigkeit als Mannschaftsarzt der deutschen Karate-Nationalmannschaft.

DSC01014Jürgen Kraus überzeugte mit seiner grundsoliden (und nicht immer ganz schmerzfreien) Lehreinheit zum Thema Kyusho. Ein besonderer Höhepunkt waren die Ausbildungseinheiten von Jamal Measara, welcher zuerst theoretische Aspekte zur Kampfvermeidung lehrte und dann im praktischen Teil vermittelte, dass richtig betriebenes Karate eigentlich Selbstverteidigung pur ist. Ingolf Richter nahm einen kompletten Tag allein ein zur Thematik Waffen/Waffenrecht ein. Seine interessanten Anschauungsobjekte sowie seine realistischen Trainingseinheiten in der Halle mit diversen „Gegenständen“ waren überaus beeindruckend für die Teilnehmer.

Die dreiwöchige Zeitspanne zwischen dem 2. und dem letzten Wochenende diente dazu, dass die Lehrgangsteilnehmer sich selbst mit den Themen Gewalt, Gewaltprävention und Selbstverteidigung beschäftigen mussten, indem sie ihre schriftliche Ausarbeitung zum Thema „Wozu möchte ich mit meiner B-Trainerlizenz verwenden“ erarbeiteten und sich auf die Prüfung vorbereiten konnten. Den 3. Samstag gestaltete Bodo Baddack zum Thema Gewaltvermeidung, Selbstbehauptung, Nachbereitung (Aufarbeitung, Traumatisierung). Mit lehrreichen Rollenspielen unterstrich er seine Demonstrationen. Am Sonntag fesselte Karl Jesberger die Teilnehmer mit seinem Programm „Möglichkeiten und Grenzen der SV“ und öffnete ihnen die Augen dafür, wo einem überall im Alltag reale Gewalt und in welcher Härte begegnen kann.

DSC01694

In der darauffolgenden Prüfung hatten die Teilnehmer die Aufgabe, eine beliebige Karate-Kombination vom modernen Karate (größere Entfernung und stilisiertes Bunkai) schrittweise zu einer effektiven SV-Kombination hin zu entwickeln und zu lehren. Nun freuen sich 14 frisch gebackene SV- und Gewaltpräventionstrainer über ihren bestandenen B-Trainerschein und brennen darauf, ihr Wissen in ihren Vereinen/Schulen/Heimatorten weiterzugeben.

Ein besonderer Dank gilt noch den Veranstaltern Josef Möges u. Norbert Beyerlein, welche nun schon zum wiederholten Male die Trainingsbasis zum Gelingen dieses Kurses zur Verfügung gestellt haben.

Text u. Fotos:
Michael Kretschmer

DSC00959