• Home
  • Shorin Ryu Seibukan


Shorin Ryu Seibukan

portrait bachhuberWerner Bachhuber
Referent Shorin-Ryu Seibukan

Frankfurter Ring 150, Haus 6
80807 München

Tel.: 089 -35 80 48 79
Mobil: 0172 - 425 61 75
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



seibukanDas Shorin Ryu Seibukan Karate entstand aus dem Sunkunaihayashi-Ryu (andere Ausdrucksweise der jap. Schriftzeichen Shorin), des Gründers Sensei Chotoku Kyan (1870 - 1945). Shorin bedeutet hier "wenig (junger) Wald" Stil (im chinesisch Shaolin) und geht zurück auf den chinesischen Ursprung, dem Shaolin-Kloster, in dem das Chuan Fa oder auch Shaolin-Kung-Fu entstanden ist. Kyan Sensei entwickelte seinen Stil aus dem Shuri-Te und Tomari-Te.

Der Gründer des Shorin-Ryu Seibukan Karate, Sensei Zenryo Shimabukuro (1909-1969), trainierte 10 Jahre lang unter Sensei Chotoku Kyan, bevor er selbst anfing in seinem Hause Karate zu unterrichten. Im Jahre 1962 baute er dann sein Dojo, welches er "Seibukan" nannte. Der Name (Sei = Heilige; bu = Kunst; kan = Schule) veranschaulicht die Einstellung Meister Shimabukuros zum Karate. In Karatekreisen war er ein hochgeschätztes Mitglied. Im Jahre 1964 wurde ihm der höchste Rang des Okinawa Karate von der All-Japan-Karate-Do- Federation verliehen - der 10. Dan (Rotgurt). Im Jahre 1969 starb Meister Zenryo Shimabukuro. Heute ist sein Sohn, Zenpo Shimabukuro (9. Dan), Supreme Sensei und unterrichtet in Okinawa im ISSKA-Hauptquartier.

Im Juni 1982 wurde die Shorin-Ryu Seibukan Karate-Union Deutschland e.V. gegründet. Aus den damals 7 Gründer-Dojos, die sich im Regensburger Raum befanden, wurden im Laufe der Zeit in Bayern ca. 35 Dojos. Der Sitz des Honbu Dojo`s ist in Kelheim, deshalb ist es verständlich, dass die meistens Dojos in Bayern zu finden sind. Von hier aus verbreitet, nunmehr seit über 25 Jahren, Shihan Jamal Measara die Lehre der traditionellen Kampfkunst in Europa.

Shihan Jamal Measara, der nicht nur den 7. Dan in Karate, sondern ebenso den 6. Dan in Aikido und den 6. Dan in Kobudo besitzt, wurde 1949 in Malaysia geboren. Er begann bereits im Alter von 10 Jahren mit den Kampfkünsten (Selembam). Die Liste der Kampfsportarten die er beherrscht ist lang. Shihan Jamal Measara ist der Cheftrainer des Shorin-Ryu Seibukan Karate in Deutschland und Europa.

Eine der Kernaussagen von Shihan Measara lautet "Karate ist Kata". Diese Aussage wird in den Dojos gelebt. So wird neben dem Erlernten Ablauf der Kata, besonderer Wert auf die Anwendung der einzelnen Techniken (Bunkai) gelegt. Bereits in der Prüfung zum 7. Kyu müssen die Prüflinge die erste Kata beherrschen.

Dem Shorin-Ryu Seibukan Karate kann man unter anderem folgende Kata`s zuordnen: Fukyugata Ichi und Ni, Seisan, Ananku, Wansu, Passai, Passai Guwa, Gojushiho, Chinto, Kushanku, Jion, die Pinan Kata`s 1-5,die Naihanshi Kata`s 1-3 und die Bo-Kata Tokumine no Kun.


Wodurch unterscheidet sich das Shorin Ryu Seibukan Karate von anderen Stilrichtungen?

Als Unterscheidungsmerkmale lassen sich folgende 2 Punkte nennen:

  • Wechsel zwischen den Stellungen Shiko Dachi und Zenkutsu Dachi
  • 45 Grad Fauststoß ( durch Sensei Kyan entwickelt)


Werner Bachhuber
Stilrichtungsreferent Shorin Ryu Seibukan