• Home
  • Archiv
  • 10.10.2016 - BKB Tag 2016 in Pfarrkirchen


10.10.2016 - BKB Tag 2016 in Pfarrkirchen

Bayerischer Auftakt zur WM in Linz verlief nicht nach Maß

Pfarrkirchen. Es war ein Projekt zur Unterstützung der Weltmeisterschaft in Linz – der BKB Tag 2016 als Kooperation zwischen Bayern und Österreich. Speziell aus diesem Grund suchte man für dieses Event einen Austragungsort, welcher näher zu unseren österreichischen Nachbaren liegt. Sepp Neuberger und sein Team aus Pfarrkirchen stellten sich dafür gerne zur Verfügung. Leider war die Resonanz nicht so wie erhofft. Lediglich knapp über 150 Karatekas fanden den Weg in die Nähe der Österreichischen Grenze – weniger als die Hälfte der sonst üblichen Teilnehmerzahlen beim BKB-Tag.

Nichts desto trotz, die Referenten des BKBs waren allesamt hochmotiviert und versuchten den anwesenden Leuten ihre Kenntnisse und Erfahrungen umfangreich zu vermitteln.

BKB-Tag-2016_41
BKB-Tag-2016_37

Wolfgang Weigert begrüßte alle Karatekas und bedankte sich besonders beim Ausrichterverein TUS 1860 Pfarrkirchen. Dojoleiter Sepp Neuberger, stellvertretender Dojoleiter Hermann Gassner und Hubert Girschitzka erhielten für ihre Vereinstätigkeiten die Silberne Ehrennadel des BKB. Zudem bekam der Verein für 45 Jahre Dojo Pfarrkirchen die goldene Ehrenplakette des DKV von Wolfgang überreicht. Vom ORGA-Team der WM in Linz kam Ewald Roth zu unserem BKB Tag, um nochmals drauf hinzuweisen, dass es für die anstehende Weltmeisterschaft in Österreich noch Karten zu kaufen gibt und aktuell vergünstigte Paket-Preise angeboten werden.

BKB-Tag-2016_14
BKB-Tag-2016_64

Das bayerische Trainerteam mit Jamal Measara, Wolfgang Weigert, Franz Fenk, Elmar Griesbauer, Helmut Körber, Gerhard Weitmann, Momo Abu Wahib, Thomas Dannheimer und Fritz Oblinger wurde von unseren österreichischen Gast-Referenten Benitez Cardenes (Kumite) und Marco Kassmannhuber (Kata) komplettiert.

Zu Beginn startete das gemeinsame Training aller Anwesenden zusammen mit Wolfgang Weigert und Fritz Oblinger. Danach teilten sich die Gruppen in die jeweiligen Schwerpunkte und Themen auf.

Gasttrainer Benitez Cardenes kommt ursprünglich aus Las Palmas in Gran Canaria und ist für den Österreichischen Verband WM Kumite Trainer. Nachdem viele BKB Kadermitglieder in Pfarrkirchen anwesend waren, stimmte der Spanier seine Inhalte mit unseren Leistungssportreferenten Gerhard Weitmann ab. Thema war somit die Schnelligkeit, Flexibilität und Spritzigkeit im Angriff und Konter. Der englischsprechende Kumite-Trainer forderte viel von seinen Teilnehmern, die dafür aber auch viele neue Impulse mitnehmen durften. Der österreichische Kata-Bundestrainer Marco Kassmannhuber stellte an seiner Gruppe kein solch hohes Wettkampfniveau voraus, sondern versuchte die Basis der Shito-Ryu-Kata Kosokun Dai zu vermitteln und damit entsprechend die Unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten zur Shotokan-Linie Kanku Dai zu erklären.

BKB-Tag-2016_103
BKB-Tag-2016_1
BKB-Tag-2016_116

Jamal Measara hatte neben Kobudo (Tonfa) für seine Teilnehmer auch noch viele wertvolle Tipps zum Thema Hebelbewegungen und Selbstverteidigung aus Shorin-Ryu-Katas. „Jammern bringt uns nicht weiter, wir müssen üben üben und üben.“ Grundlagen zum Thema Kihon gab es bei Helmut Körber zur Prüferlizenzverlängerung. „Stärker wie jetzt sind wir nicht“, motivierte er seine Gruppe zu noch stärker und schnelleren Techniken. Franz Fenk hatte in seinem Training ebenfalls volles Haus. Unter anderem lehrte er seine Lieblingskata Sochin und gab auch den anwesenden Kader-Mitgliedern wertvolle Tipps für den Wettkampf. Unter anderen ließ er die Athletinnen der BKB Kata-Mannschaft für die Breitensportler eine kleine und eindrucksvolle Kata-Team-Demo vorführen. Oliver Schnabel hat in seiner Einheit für die Jugendlichen und der Unterstufe die Kata Heian Yondan vorbereitet. „Zeigt, was die Techniken bedeuten sollen“ forderte er seine Gruppe. „Geh ran, dann hast du deinen Partner „im Griff“, witzelte er eindeutig zweideutig in seiner weiterführenden Bunkai-Anwendung. Fritz Oblinger, der übrigens seit Mitte September erfolgreich seine Prüfung zum 8. DAN SOK bestanden hat, freute sich ebenfalls über großen Zulauf. Neben Technikkombinationen übte er diese im Partnertraining, auch zum Thema Kyusho Jitsu.

BKB-Tag-2016_29
BKB-Tag-2016_9
BKB-Tag-2016_101

Elmar Griesbauer lehrte in seinem Training speziell für die Anwesenden zur Verlängerung zur Übungsleiterlizenz Grundlagen Themen zum Trainingsaufbau bzw. Technikvermittlung. Als weiteren Schwerpunkt ließ er seiner Gruppe verschiedene Hebelübungen trainieren. BKB Präsident Wolfgang Weigert stellte sich auch in die Halle und gab eine Einheit mit verschiedenen Kombinationen und übte die selten gezeigte Kata „Wankan“. Thomas Dannheimer durfte für die Jugendlichen und der Unterstufe ein spezielles Kumite-Training anbieten und konnte dem Nachwuchs seine Wettkampf-Erfahrungen weitergeben. Momo Abu-Wahib hatte speziell für den Kader Kata-Einheiten im Gepäck, welches teilweise auch von Franz Fenk noch unterstützt wurde. Gerade das Damen-Kata-Team nutzte die Gelegenheit unter den Augen der beiden BKB Landestrainern intensiv zu üben. Im anderen Teil der Halle gab es ebenfalls anstrengende, aber hochinteressante Kumite-Einheiten unter Landestrainer Gerhard Weitmann.

BKB-Tag-2016_27

Insgesamt war an diesem BKB Tag wieder alles dabei, was das Karate-Herz braucht. Aus- und Weiterbildung, Kata, Kumite, Kobudo, Selbstverteidigung, Kihon, Motivation, Athletik und vor allem das gute Gefühl, Teil einer großen Karate-Familie zu sein. Im Anschluss nutzten deshalb viele das Angebot des BKBs, einer gemeinsamen Brotzeit gepaart mit guten Gesprächen. Im nächsten Jahr findet der BKB Tag am 14. Oktober 2017 statt. Diesmal wieder im gewohnten und bewährten Ingolstadt. Wir bitten auch hier wieder, keine anderen Vereinslehrgänge an diesem Samstag zu planen bzw. abzuhalten.

Bericht und Bilder:
Melanie Feldmeier