• Home
  • Archiv
  • 07.06.2019 - Lukas Grimm erneut von der Bayerischen Sportstiftung gefördert


07.06.2019 - Lukas Grimm erneut von der Bayerischen Sportstiftung gefördert

Slider lukassportstift19 berichtLeistung braucht Anstrengung – und diese zahlt sich aus. Wie wörtlich Lukas Grimm nun sein Motto nehmen darf, erweist sich dieser Tage wieder einmal. Lukas wurde zum zweiten Mal hintereinander in das Förderteam der bayerischen Sportstiftung aufgenommen.

Dies ist nicht nur eine finanzielle Unterstützung für die Sportler, sie soll auch die Bereitschaft der Gesellschaft versinnbildlichen, dass die sportliche Leistung der jungen Menschen auch ein Vorbild für die Jugend ist. Und Lukas ist in vielerlei Hinsicht ein Vorbild. Seine Bereitschaft, über den Tellerrand hinauszugucken, sich intensiv mit Leistungssportthemen auseinander zu setzen, sich eigenständig fortzubilden, aber auch Chancen und Möglichkeiten wahrzunehmen, ist Beispielhaft für einen selbstverantwortlich denkenden Athleten: „Man lernt immer was dazu und egal wie lange man Karate macht, es gibt immer wieder Themen seinen Horizont zu erweitern.“ Er trainiert dafür zweimal am Tag, meist früh am Morgen und nochmal am Abend mit verschiedenen Schwerpunkten von Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Ausbauen seiner Kata-Feinheiten. Und natürlich wird er hier von seinen Trainern und Gönnern unterstützt oder holt sich diese Unterstützung ganz bewusst. Denn er versteht das Training als ein Projekt, an dem viele Mitarbeiter bestimmte Aufgaben haben – und alle davon profitieren.

1DX 6027

Die Bayerische Sportstiftung will die Bildung und den Ausbau eines leistungssportfreundlichen Umfeldes für die bayerischen Nachwuchsleistungssportler in den Strukturen des bayerischen Sports, den Schulen und weiterführenden Bildungseinrichtungen in engster Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsstandort Bayern ermöglichen. Leistungssport auf höchstem Niveau zu betreiben, erfordert einen eisernen Willen und braucht vor allem beste Voraussetzungen im Umfeld der Athletinnen und Athleten. Dazu gehören neben finanzieller Ausstattung, unter anderem für Trainer und Sportgeräte, auch bayernweit Angebote für Ausbildungs-, Studien- und Arbeitsplätze, damit bayerische Talente während bzw. nach ihrer sportlichen Laufbahn auch beruflich Fuß fassen können. Durch das Angebot der Stiftung soll für talentierte Sportler ein idealer Rahmen für die schwierige Symbiose aus Leistungssport und Beruf geschaffen werden. Zu den Geld- und Sachleistungen sollen die jungen Athleten auch durch die Vermittlung von Ausbildungs- bzw. Arbeitsplätzen gefördert werden.

Lukas Grimm ist nun also dank seiner kontinuierlich steigenden Leistung und der daraus resultierenden Erfolge der letzten Jahre in das 25-köpfigen Förderteam aufgenommen worden und darf von der Zielstellung der Sportstiftung profitieren – und durch ihn auch der BKB. Herzlichen Glückwunsch!

 BSS LogoTransparent

Link zur Bayerischen Sportstiftung: http://www.bayerische-sportstiftung.de/