29.06.2022 - Kinder- und Jugendlehrgang des Karatebezirks Niederbayern in Tittling

Auf Einladung des Karatebezirks Niederbayern fand am letzten Wochenende ein Kinder- und Jugendlehrgang in Tittling statt. Es haben sich 60 Kinder und Jugendliche für dieses Event in Tittling eingefunden. Die Teilnehmer kamen aus den Dojo´s Passau, Pfarrkirchen, Breitenberg, Viechtach und Tittling.

Nach kurzer Begrüßung und Ansprache durch den neuen Bezirksvorsitzenden Jürgen Pünner lies dieser folgendes Verlauten, dass in Niederbayern nur dann wieder etwas vorwärts geht, wenn die zukünftigen Angebote des Bezirks von den Dojo´s aus Niederbayern auch angenommen bzw. besucht werden. Ein erster Anfang war dieser Kinder und Jungendlehrgang.

Es wurde in drei Gruppen trainiert, die Aufteilung der Gruppen wurde vor Ort festgelegt. Eine Gruppe bestand aus Neuanfängern und 9. Kyu, die zweite Gruppe aus 8. Kyu bis 7.Kyu und die dritte Gruppe aus 6. Kyu bis 1. Kyu.

Die Gruppe eins wurde von den Trainern Josef Neuberger (Dojo Pfarrkirchen) und Helmut Müller (Dojo Tittling) geleitet. Die zweite Gruppe leitete Andreas Ponkratz (Dojo Passau) und Mario Meister (Dojo Tittling). Die dritte Gruppe trainierte Jürgen Pünner (Dojo Tittling) und Karlheinz Groll (Dojo Tittling). In der Anfängergruppe 1 und 2 wurden in der ersten Einheit die Grundschultechniken trainiert und gefestigt. Die dritte Gruppe trainierte den Hüfteinsatz für die Techniken Gyaku Zuki und Mae Geri. Anschließend wurden Kombinationen mit Gyaku Zuki und Mae Geri geübt.

In den zweiten Einheit wurde das Augenmerk auf die Kata gelegt. Die ersten beiden Gruppen trainierten die Heian Shodan und Heian Nidan. Hier wurde auf die genaue Form und den Rhythmus der Kata Wert gelegt. Die dritte Gruppe beschäftigte sich mit der Kata Tekki Shodan und Bassai Dai. Jürgen Pünner legte Wert auf die exakte Ausführung der beiden Kata´s. Im Anschluss wurden je Kata drei Bunkai-Anwendungen trainiert, die zuerst die Omote Form zeigte. Nach regem Üben, wurde dann noch auf eine tiefere Anwendung der beiden Kata eingegangen, die den Teilnehmern sehr viel abverlangte. Nach den beiden Einheiten wurde nach einer kurzen Pause noch eine Kyu-Prüfung durchgeführt. Die beiden Prüfer Helmut Müller und Mario Meister waren mit dem Gezeigten sehr zufrieden und konnten nach der Prüfung allen die ersehnte Urkunde zum nächsten Kyugrad übergeben.

Es waren sich alle einig, dass dieser Bezirkslehrgang eine tolle Sache war und hoffen, dass diese ins Leben gerufene Veranstaltung im nächsten Jahr wieder fortgesetzt wird. Für diese Veranstaltung im Jahr 2023 können sich gerne Ausrichter-Dojo´s des Bezirks beim Bezirksvorsitzenden Jürgen Pünner melden.
Für den Spätherbst 2022 ist auch wieder einmal ein Bezirks- Kadertraining in Kumite und Kata geplant, näheres wird rechtzeitig bekannt gegeben. In Planung für 2023 ist auch ein sogenannter „Niederbayerntag“, hier sollen verschiedene Budo- Einheiten angeboten werden, wie Karate, Kyusho Jitsu und Aikido.

WhatsApp Image 2022 06 28 at 21.00.13 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.