14.09.2022 - Dan-Vorbereitungslehrgang mit Prüferlizenzverlängerung

Was machen Karate-Begeisterte am Sonntagvormittag? Sie kommen zu einem Lehrgang der das Prädikat "hervorragend" voll und ganz verdient nach Vohenstrauß in die Oberpfalz. Eingeladen zu dem Dan-Vorbereitungslehrgang - mit der Möglichkeit zur Verlängerung der Kyu-Prüferlizenzen - hatte das KarateDojo Vohenstrauß im TV mit Abteilungsleiter Marcel Bieber.

2022 09 11 144558 Gruppe

Als Lehrgangsleiter konnte wie schon so oft der Prüferreferent des Bayerischen Karatebundes, Helmut Körber, 7. Dan-Shotokan sowie A-Prüfer gewonnen werden. Helmut zog wieder mal über drei Dutzend motivierte Dan-AnwärterInnen und PrüferInnen aus nahezu allen Regierungsbezirken Bayerns an. Aus Nah und Fern waren Sportler angereist um ihr Wissen um die Kampfkunst Karate und das Prüfungswesen sowie ihr praktisches Können in der Selbstverteidigung zu stabilisieren, auszubauen und zu vertiefen.

Gute Karateka sind nicht nur im Dojo konzentriert und üben Selbstdisziplin sowie Sanshin, sondern sie leben Karate auch außerhalb der Trainingsstätte. Karate beginnt mit Respekt und Höflichkeit und endet mit Respekt und Höflichkeit und das gilt im Dojo wie im alltäglichen Leben. Selbstdisziplin gehört genauso zu den Tugenden eines Kampfkünstlers wie das Streben sich selbst körperlich und geistig ständig zu verbessern.

Schwerpunkt der ersten Trainingseinheit waren Techniken der Grundschule, die dann auch bei höheren Dan-Prüfungen zu zeigen sind. Eine Kombination aus Techniken mit der offenen Hand mit Schritt vorwärts und rückwärts brachte nach dem Aufwärmen die Trainierenden gleich mal zusätzlich in Schwung. Verschiedene 3er und 4er Kombinationen mit Hand- und Fußtechniken forderten die Anwesenden schon zu Beginn. Um die Stabilität, besonders in der Körpermitte zu festigen zeigte Helmut eine geniale Übung in Kibai Dachi. Anwärter vom 1. Dan bis zum 4. Dan zeigten dann jeweils Techniken/Kombinationen aus deren Kihon-Programm.

2022 09 11 125000

Die Hauptsache in der nächsten Trainingseinheit bildeten der Vortrag einzelner Prüfungskata sowie deren Bunkai und Kumite.

Helmut legte bei allen Katas besonders Wert auf korrekten Hüfteinsatz sowie Exaktheit der Techniken und des Ablaufs. Die Katas Meikyo und Jiin wurden vorgetragen genauso wie die Kata Tekki Nidan, welche sich einige Anwärter zum 2. Dan ausgesucht hatten. Helmut machte hierzu zwei Vorschläge für Bunkai Anwendungen welche dann allerseits intensiv trainiert wurden. "Karate funktioniert nicht nur gut, es macht auch noch Spaß" waren sich die Anwesenden einig.

Unter der profunden Anleitung von Helmut Körber wurde sowohl die Kata Jjin als auch ein sehr effektives Bunkai dazu geübt. Wieder richtete Helmut an dieser Stelle seinen Appell an die Teilnehmer: ,,Keine Schwäche zeigen, nicht in der Prüfung, nicht im Training und vor allem nicht im Leben". Weiter wurden Katas wie Nijushiho, Tekki Shodan und Tekki Sandan trainiert. In schwarz gekleidete Sportler zeigten eine Kata im Okinawa Te, welche der Shotokan-Kate Heian Nidan ähnelte.

Wer alle Katas mit trainierte hatte nahezu einen Kata-Marathon absolviert. Zumindest schraubte Helmut die Intensität der Trainingsinhalte sehr nach oben.

2022 09 11 105136

Besonderes Augenmerk legte Helmut auf das Jiyu Ippon Kumite. Jeder der Anwesenden Anwärter hatte alle Angriffstechniken sowie alle Verteidigungstechniken mit Partner zu zeigen. Mancher Gi war bis auf die Haut durchgeschwitzt. Helmut verstand es die über 3 Stunden stets interessant und kurzweilig zu gestalten und dabei auch einen Einblick in seinen tiefen und breiten Wissens- und Erfahrungsschatz zu geben.

Wieder mal viel zu schnell war das sehr intensive aber letztendlich extrem lehrreiche Dan-Vorbereitungs-Training mit Meister Helmut Körber zu Ende. Im Anschluss ging es für etliche PrüferlizenzinhaberInnen darum die Konzessionen zu verlängern. Diese hatten im Kata-Training die Kata Hangetsu quasi als Prüfungskata bereits vorgetragen. Die Philosophie von Helmut: ,,Ihr müsst das beherrschen was ihr prüfen dürft. Das ist doch fair oder?‘‘ Dem stimmten alle deutlich zu und belohnten sich mit der Verlängerung ihrer Lizenzen.

Bereits jetzt freuen sich die Teilnehmer auf den nächsten Lehrgang mit Helmut. Alle Termine sind auf der BKB-Homepage ersichtlich.

Bericht: Josef Pflaum
Fotos: Ernst Kirschsieper

2022 09 11 112042

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.