Aus- und Fortbildung

Welche Ausbildungswege gibt es im Karate?

So gut wie alle Ausbildungswege im BKB beginnen mit einer Basisausbildung und dem angeschlossenen C-Trainer Breitensport (Früher: "Fachübungsleiter Karate"). Danach kann…

So gut wie alle Ausbildungswege im BKB beginnen mit einer Basisausbildung und dem angeschlossenen C-Trainer Breitensport (Früher: "Fachübungsleiter Karate"). Danach kann sich der Trainer entscheiden, an einem Wochenende des C-Trainer Leistungssport zusätzlich zu machen.

Basisqualifikation

 

Der BLSV "Trainer-C sportartübergreifende Basisqualifikation" ist gleichgestellt mit dem BKB "Trainerassistent/in (Vorstufenqualifikation)"-Ausbildung (Früher: "Gruppenhelfer"). 

Wer im BLSV die Ausbildung absolviert, kann also direkt mit der Ausbildung zum "Trainer/in-C- Karate Breitensport" anfangen.

Auf QualiNET des BLSVs findet man alle BLSV-Termine: https://www.blsv-qualinet.de

Voraussetzungen für die Zulassung zur Trainerassistent/innen-Ausbildung sind:

  • Vollendung des 14. Lebensjahres im Ausbildungsjahr
  • Mindestens der 6. Kyu-Grad im Ausbildungsjahr
  • Mitgliedschaft im DKV
  • Schriftliche Anmeldung durch einen DKV-Mitgliedsverein


Im Leistungssport erfolgt die Ausbildung weiter über den B-Trainer bis hin zum A-Trainer des DKV.

C-Trainer Breitensport

Der C-Trainer "Breitensport" ist der frühere Fachübungsleiter. Dieser Begriff wird nicht mehr verwendet

Voraussetzungen für die Zulassung zur Trainer/innen-C-Lizenzausbildung Breitensport sind:

  • Vollendung des 16. Lebensjahres im Ausbildungsjahr
  • Mindestens der 4. Kyu-Grad im Ausbildungsjahr
  • Mitglied im DKV
  • Schriftliche Anmeldung durch einen DKV-Mitgliedsverein

C-Trainer Leistungssport

Voraussetzungen für die Zulassung zur Trainer/innen-C-Lizenzausbildung Leistungssport sind:

  • Vollendung des 16. Lebensjahres im Ausbildungsjahr
  • Mindestens der 4. Kyu-Grad im Ausbildungsjahr
  • Mitglied im DKV
  • Schriftliche Anmeldung durch einen DKV-Mitgliedsverein
  • Erfolgreich absolvierte Trainer/in – C Breitensport Lizenz oder Trainer/in – B Breitensport Lizenz

B-Trainer "Leistungssport"

Voraussetzungen für die Zulassung zur Trainer/innen-B-Lizenzausbildung Leistungssport sind:

  • Besitz einer gültigen Trainer/innen-C-Lizenz Leistungssport
  • Nachweis einer mindestens einjährigen Trainer/innen-C-Tätigkeit im Verein
  • Vollendung des 18. Lebensjahres im Ausbildungsjahr
  • Mindestens der 1. Kyu-Grad im Ausbildungsjahr
  • Mitglied im DKV
  • Schriftliche Anmeldung durch einen DKV-Mitgliedsverein
Posted 5 months agoby arsito

Ich würde gerne eine bestimmte Ausbildung machen, finde aber dazu noch keinen Termin

Dies liegt in aller Regel daran, dass noch kein Termin gestgelegt wurde - Termine werden, sofern sie feststehen, immer sofort…

Dies liegt in aller Regel daran, dass noch kein Termin gestgelegt wurde - Termine werden, sofern sie feststehen, immer sofort veröffentlicht.

Leider können nicht immer Termine zu allen Ausbildungen in einem Jahr in größerer Anzahl angeboten werden, da innerhalb des BKB viele Termine anstehen, die sich alle nicht überschneiden sollten. Zudem handelt sich in aller Regel um Ausbildungen, die mehrere Wochenenden beinhalten - aus diesem Grund und auch aus Mangel an freien Wochenenden sieht sich der Lehrwart gezwungen, den wichtigeren Ausbildungszweigen (C-Trainer, B-Trainer) den Vorrang zu geben.

Sogenannte Basisqualifikationslehrgänge (früher Grundlehrgänge) werden nicht mehr vom BKB sondern nur noch vom BLSV angeboten. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Posted 5 months agoby arsito

Können Trainerlizenzen von anderen Verbänden übernommen werden?

Prinzipiell ja. Sofern es sich im Lizenzen des Fachbereiches Karate aus DSOB-Sportverbänden handelt und Sie Mitglied im DKV/BKB sind, ist…

Prinzipiell ja. Sofern es sich im Lizenzen des Fachbereiches Karate aus DSOB-Sportverbänden handelt und Sie Mitglied im DKV/BKB sind, ist eine Umschreibung problemlos möglich. Bitte senden Sie dazu die Originallizenz mit einem formlosen Schreiben (Adresse und Verein nicht vergessen) als Einschreiben an den Referenten für Lehrwesen des BKB. Für eine eventuell anstehende Verlängerung muss der Nachweis von anrechenbaren Lehrgängen erbracht werden (15 Stunden).

Bei Lizenzen aus Karateverbänden der WKF kontaktieren Sie bitte direkt den Referenten für Lehrwesen.

Lizenzen von Verbänden, die nicht der WKF (IOC/DSOB-Anerkannt) angeschlossen sind, können nicht übernommen werden, da diese nicht durch staatlich annerkannte Ausbildungswege erworben wurden.

Und so kann man umschreiben lassen:

1) Überweisen Sie 50,00 Euro auf das Konto des BKB.

2) Schicken Sie

  • Originallizenz
  • ein neues Passbild
  • Kopie des Überweisungsbelegs über 50,- Euro/Umschreibegebühr

per Einschreiben an den Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Bitte prüfen Sie eventuelle Adressänderungen und vermerken Sie diese auf der alten Lizenz.

3) Bei anstehenden Verlängerungen (wenn nötig, Verlängerungsgebühr 30,00 Euro zzgl. zur Umschreibegebühr 50,00 Euro) muss ein Nachweis der im BKB besuchten Fortbildungslehrgänge (Kopie des DKV-Ausweises) beigefügt werden.

4) Nach der Fertigstellung und dem Geldeingang wird die Lizenz an den Trainer per Email zurückgeschickt.

5) Bitte beachten Sie die Bestimmungen zur Verlängerung von Lizenzen, die zukünftig anfallen werden.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte direkt den Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Posted 5 months agoby arsito

Welche Trainerlizenzen kann ich im BKB verlängern - und welche nicht?

Für die Verlängerung folgender Lizenzen ist der BKB zuständig: C-Trainer/in Breitensport C-Trainer/in Leistungssport B-Trainer/in Leistungssport Sonderlizenzen des BKB Verlängerung B-Lizenz…

Für die Verlängerung folgender Lizenzen ist der BKB zuständig:

  • C-Trainer/in Breitensport
  • C-Trainer/in Leistungssport
  • B-Trainer/in Leistungssport
  • Sonderlizenzen des BKB

Verlängerung B-Lizenz Breitensport

Laut DKV sollten alle B-Lizenzen (außer Leistungssport) NICHT in den Ländern verlängert oder gar ausgebildet werden, da diese Profile allein mangels Konzept wie auch personeller Besetzung innerhalb der Länder dem Bundesverband vorbehalten bleiben sollten.

Für die Verlängerung aller B-Breitensport Lizenzen bitte direkt an die DKV-Geschäftsstelle wenden. Hierzu zählen mitunter:

  • B-Trainer/in Jukuren
  • B-Trainer/in Selbstverteidigung (Bronze, Silber, Gold, Platin)
  • B-Trainer/in Gewaltschutz
  • B-Trainer/in „Karatelehrer“
  • B-Trainer/in „Karate Gesundheitstraining“
  • B-Trainer/in „Kinder und Jugendliche“
Posted 1 day agoby bkb-schoelz

Meine Lizenz läuft aus und muss verlängert werden – was muss ich tun?

Bitte folgen Sie diesen Schritten: Verlängerung der Fach-Trainerlizenz DOSB (Karate): 1. Antrag auf Verlängerung einer Fach-Trainerlizenz ( Karate) (Pro Lizenz…

Bitte folgen Sie diesen Schritten:

Verlängerung der Fach-Trainerlizenz DOSB (Karate):

1. Antrag auf Verlängerung einer Fach-Trainerlizenz ( Karate) (Pro Lizenz ein Antrag):

Nach dem Besuch der entprechenden Fortbildungen muss folgender Antrag ausgefüllt weden:

https://www.karate-bayern.de/downloads/downloadsausbildung/send/2-lehrwesen-und-ausbildung/512-antrag-lizenzverla-ngerung-ausfuellbar.html

2. Selbstverpflichtungserklärung BKB

Bitte diese Selbstverpflichtungserklärung lesen und unterschreiben (Pro PERSON eine Erklärung):

https://karate-bayern.de/downloads/downloadsausbildung/send/2-lehrwesen-und-ausbildung/514-selbstverpflichtungserklaerung.html

Beide Dokumente sind als Scan/PDF an folgende Adresse zu senden: ausbildung@karate>-
bayern.de
. Alte Lizenzunterlagen oder gar der Karate-Ausweis müssen nicht mitgeschickt werden.

3. Gebühren überweisen

Überweisen Sie dann den fälligen Betrag von derzeit 30,00 Euro je Lizenz (nicht in den LG-Gebühren enthalten!) auf das Konto der Geschäftsstelle.

Verlängerung einer BLSV-Trainerlizenz:

Bitte senden Sie folgende Dokumente an den Leiter Ausbildung und Fortbildung:

- Das Original BLSV Lizenz

- Der Nachweis der besuchten LG

- Der Antrag auf Lizenzverlängerung (

Kontaktdaten werden in diesem Falle an den BLSV weitergegeben.

- Selbstverpflichtungserklärung BSJ:

https://www.blsv-qualinet.de/fileadmin/images/Dokumente/PsG_Selbstverpflichtung_12.11.2021.UEA.pdf

Die Gebühren von 25,00 Euro werden direkt an den BLSV überwiesen.

Verlängerung B-Lizenz Breitensport

Laut DKV sollten alle B-Lizenzen (außer Leistungssport) NICHT in den Ländern verlängert oder gar ausgebildet werden, da diese Profile allein mangels Konzept wie auch personeller Besetzung innerhalb der Länder dem Bundesverband vorbehalten bleiben sollten.

Für die Verlängerung aller B-Breitensport Lizenzen bitte direkt an die DKV-Geschäftsstelle wenden. Hierzu zählen mitunter:

  • B-Trainer/in Jukuren
  • B-Trainer/in Selbstverteidigung (Bronze, Silber, Gold, Platin) 
  • B-Trainer/in Gewaltschutz 
  • B-Trainer/in „Karatelehrer“
  • B-Trainer/in „Karate Gesundheitstraining“
  • B-Trainer/in „Kinder und Jugendliche“

Für die Verlängerung folgender Lizenzen ist der BKB weiterhin zuständig:

  • C-Trainer/in Breitensport
  • C-Trainer/in Leistungssport
  • B-Trainer/in Leistungssport

 

Posted 5 months agoby arsito

Meine C-Trainerlizenz ist seit über einem Jahr ausgelaufen – kann ich trotzdem noch verlängern?

Ja, eine Verlängerung ist noch möglich. Sie müssen lediglich statt den ursprünglich zur Verlängerung geforderten Unterrichtseinheiten folgende Einheiten nachweisen: Ablauf…

Ja, eine Verlängerung ist noch möglich. Sie müssen lediglich statt den ursprünglich zur Verlängerung geforderten Unterrichtseinheiten folgende Einheiten nachweisen:

  • Ablauf liegt bis 1 Jahr zurück: Reaktivierung der Lizenz durch Nachweis von 30 UE binnen des dem Ablaufdatum folgenden Jahres
  • Ablauf liegt über 1 Jahr bis 2 Jahre zurück: 50 UE oder Wiedereinsteigerkurs, bzw. Erwerb einer Sonderlizenz mit mind. 50 UE
  • Ablauf liegt bereits mehr als 2 Jahre zurück à Lizenz muss komplett neu gemacht werden

In den ersten beiden Fällen muss die Verlängerungsgebühr von 30,00 Euro erhoben werden. Die Verlängerung kann nur für 4 Jahre ab dem Auslaufdatum gewährt werden.

Im letzten Fall erübrigt sich die Verlängerungsgebühr durch den Neuerwerb der C-Trainerlizenz.

Es werden vom Bayerischen Karate Bund nur Lizenzen verlängert, wenn der Lizenzinhaber auch Mitglied des Bayerischen Karate Bundes ist. Dies gilt auch für allgemeine Lizenzen oder anderer Lizenzen des BLSV, wenn die geleisteten Stunden bei Lehrgängen des BKB anrechenbar wären! Hier besteht eine entsprechende Vereinbarung mit allen Fachverbänden mit dem BLSV.
Weitere Infos erhalten Sie beim Lehrbeauftragen des Bayerischen Karate Bundes.

Posted 5 months agoby arsito

Wo kann ich mich für die Verlängerung meiner Lizenzen fortbilden?

Unterrichtseinheiten (UE) werden überall dort angerechnet, wo es auf der Ausschreibung des jeweiligen Lehrgangs vermerkt ist, zumeist 5 UE. Damit…

Unterrichtseinheiten (UE) werden überall dort angerechnet, wo es auf der Ausschreibung des jeweiligen Lehrgangs vermerkt ist, zumeist 5 UE. Damit ein Lehrgang die Berechtigung zur Anerkennung von UE erhält, müssen bestimmte  Vorgaben erfüllt sein.

Dokumentiert werden die geleisteten UE durch eine Unterschrift auf den jeweils bei diesen Lehrgängen ausliegenden Teilnehmerlisten. Sollte es aus irgendwelchen Gründen vorkommen, dass man sich auf der ausliegenden Liste bei den Verlängerungs-Lehrgängen nicht eingetragen hat, so kann dieser Lehrgang nicht in die Stundenanrechnung mit einbezogen werden.

Wichtig: Es werden vom Bayerischen Karate Bund nur Lizenzen verlängert, wenn der Lizenzinhaber auch Mitglied des Bayerischen Karate Bundes ist. Dies gilt auch für allgemeine Lizenzen oder anderer Lizenzen des BLSV, wenn die geleisteten Stunden bei Lehrgängen des BKB anrechenbar wären! Hier besteht eine entsprechende Vereinbarung mit allen Fachverbänden mit dem BLSV.

Posted 5 months agoby arsito

Ich habe meine Lizenz noch nicht erhalten?

Lizenzen werden nach der Verlängerung per Email ausschließlich an die Eigentümer, die auf der Lizenz mit Name und Adresse vermerkt…

Lizenzen werden nach der Verlängerung per Email ausschließlich an die Eigentümer, die auf der Lizenz mit Name und Adresse vermerkt sind, versendet. Eine Übersendung an Dritte ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich. Wenn Sie Ihre zur Verlängerung eingeschickte oder neu erworbene Lizenz noch nicht erhalten haben, kann das mehrere Gründe haben:

1) Gerade am Ende des Jahres werden durch den BKb hunderte von Lizenzen verlängert. Hier kann es natürlich etwas dauern, bis die Lizenzen, die nach Reihenfolge des Eingangs bearbeitet werden, abgearbeitet sind.

2) Haben Sie die fällige Ausbildungsgebühr oder Verlängerungsgebühr (30,00 Euro) schon beglichen? Erst nach Eingang des Geldes werden die Unterlagen verschickt. Die notwendigen Kontodaten können Sie hier erfragen: Geschäftsstelle. Sollten Sie schon überwiesen haben, prüfen Sie bitte die Überweisungsdaten.

3) Sie haben die Gebühr schon bezahlt - haben Sie als Verwendungszweck den Namen des Lizenzinhabers angegeben? Falls nicht, kann das eingegangene Geld nicht der jeweiligen Lizenz zugeordnet werden. In diesem Fall rufen Sie die Geschäftsstelle an, sie klärt schnell und unkompliziert mit Ihnen den Geldeingang und die Zuordnung - halten Sie dazu die Namen der Lizenzinhaber bereit.

Posted 5 months agoby arsito

Ein Lehrgang soll zur Verlängerung von C-Lizenzen Unterrichtseinheiten anbieten. Was ist zu tun?

Für die Aus- und Fortbildung werden in erster Linie BKB-Referent*innen, aber auch externe Referent*innen eingesetzt. Um in die Aus- und…

Für die Aus- und Fortbildung werden in erster Linie BKB-Referent*innen, aber auch externe Referent*innen eingesetzt. Um in die Aus- und Fortbildung die ganze Bandbreite des BKB-Angebots zu integrieren, kommen hier primär die BKB-Ressortleiter*innen zum Einsatz.

Da auch die ÜE-Lizenzverlängerung neugestaltet wird, werden die bisher genehmigten ÜE-Stunden bei Lehrgängen reduziert. Zugleich sollen die Voraussetzungen dafür angehoben werden. 

Ab sofort müssen die Lehrgangsleiter*innen hier mindestes den 6. DAN (Prüfung vor einer vom DKV anerkannten Kommission absolviert), sowie eine gültige Trainerlizenz - mindestens B-Lizenz - vorweisen können. Die Benennung der Lehrgangsinhalte und die Genehmigung durch den Referent für Aus- u. Fortbildung bleibt wie bisher bestehen. 

Die Anerkennung von ÜE-Stunden durch die einzelnen Lehrgangsleiter*innen mit den vorgenannten Voraussetzungen, werden auf drei Lehrgänge pro Jahr pro Lehrgangsleiter*in beschränkt, um möglichst eine große Bandbreite der Fortbildung zu erhalten

Die ÜE-Einheiten für Lehrgänge im BKB werden wie folgt vergeben:

  • Stellung eines Antrags für die Anerkennung im Voraus an den Referenten für Aus- und Fortbildung im BKB
  • Beschreibung der Lehrgangsinhalte
  • Der/die Lehrgangsleiter*in muss mindestens einerder folgenden Kriterien erfüllen:
  • BKB Referent*in 
  • Träger*in des 6. Dan mit gültiger Trainerlizenz ab der zweiten Lizenzstufe (entspricht B-Lizenz)

Jede*r Referent*in darf maximal 3 Lehrgänge/Seminare mit 5 ÜE im Jahr anbieten

Posted 5 months agoby bkb-schoelz

Bayerischer Karate Bund e. V.

Für Vereinsleiter & Mitglieder

Dein zentraler Login für Lizenzpflege, Veranstaltungsanmeldungen, Vereins- und MItgliederverwaltung und noch viel mehr Services innerhalb des Bayerischen Karate Bundes e.V.

https://bkb-karate.liga.nu

Der BKB in SocialMedia