15.03.2022 - Infos aus dem Treffen der Verbandsjugendleiter mit der Bayerischen Sportjugend

Am Samstag war das jährliche Treffen der Jugendleiter mit der Vorstandschaft der BSJ. Neben vielen Informationen und den üblichen Rückblicken, gab es aber einige Infos, die ich gerne an Euch weitergebe. Aktuell gibt es – auch durch Corona bedingt – viele Aktionen und Angebote für die Vereine und die Übungsleiter, die hier kurz zusammengefasst sind.

 



Beweg dich schlau!

Kindern spielerisch die Lust an Bewegung zu vermitteln – das ist das Ziel des neuen Programms zur sportartübergreifenden Bewegungsförderung. Unter dem Titel „Beweg dich schlau! Das Projekt bringt Vereine und Schulen zusammen und stellt ein hochwertiges Bewegungsangebot zur Verfügung, u.a. mit speziell ausgebildeten „Beweg dich schlau-Coaches“.

Diese Ausbildungen für Übungsleiter und Lehrer laufen gerade an uns sind über das Qualinet des BLSV und sind für das Jahr 2022 KOSTENLOS.

Dies geht aufgrund der Förderungen, die der Freistaat Bayern für dieses Jahr bereitstellt. Klar, braucht man dann Zeit, um z.B. in Schulen dieses Programm mitzugestalten, die zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterialen sind allerdings hervorragend und können in den einzelnen Elementen auch in alle Sportarten übernommen werden. Durchdachte Trainingsideen für Kinder mit viel Spaß! Mehr Infos auch auf der Homepage www.bsj.org

 



Sonderförderungen nach Corona

Neben den bisher bekannten Anträgen im Jugendbereich (JuBi und AEJ) gibt es im Jahr 2022 nochmals die Förderung für Ferienangebote über den Bayerischen Jugendring. Hier geht es darum die Kinder/Jugendlichen in den Ferien mit attraktiven Angeboten zu betreuen. Ein Eintageskurs reicht hier allerdings nicht – Ihr sollten mindestens eine Woche lang die Kinder täglich von 08:00 -16:00 Uhr betreuen.

Genaue Infos findet Ihr unter Ihr unter
https://ferienportal.bayern/informationen/infos-fuer-traeger

Desweitern gibt es eine „Aktivierungskampagne“, hier werden als Zeichen der Wertschätzung und um die Jugendarbeit in Bayern nach der Covid-19-Pandemie wieder zu stärken, einmalig zusätzliche Mittel durch die Bayerische Staatsregierung zur Verfügung gestellt.

Was sich aber jetzt sehr kompliziert anhört, ist aber relativ niedrigschwellig zu erhalten. Egal ob ihr ein Sondertraining mit einem „tollen“ Trainer anbietet oder ein Vereinsfest, damit die Jungen Spaß haben – probiert es einfach und redet vorab am besten mit eurem zuständigen Jugendring. Dieses Angebot richtet sich sowohl an die Bezirkskader wie auch an die einzelnen Vereine!




Aus PsG wird SAFE Sport

Vielleicht ist es dem einen oder anderen schon aufgefallen – aus dem bisher bekannten Bereich „Prävention sexueller Gewalt“ wird zukünftig „SAFE Sport“. Dies ist zum einen ein etwas positiver Name aber vor allem beinhaltet es viel mehr! Auch Mobbing, psychischer Druck etwa durch Trainer und auch ALLE Altersklassen sind nun durch SAFE Sport abgedeckt. Hier stellt die BSJ ja schon seit Jahren Materialen zur Verfügung. Diese sind bzw. werden gerade aktualisiert. Aber z.B. den Ehrenkodex der BSJ kann von allen Sportvereinen gerne als Vorlage verwendet werden. Auch Infomaterialien, Zahlen und Fakten und vieles mehr, werden Euch auf der Homepage zur Verfügung gestellt.

Dies betrifft nicht nur die Verbände sondern auch bald alle Vereine – also informiert euch bitte zeitnah, damit ihr auf der sicheren Seite seid.



Bayerns Sport hilft der Ukraine

Der gesamte organisierte Sport in Bayern solidarisiert sich mit den Menschen in der Ukraine und möchte seinen Beitrag leisten, um den Krieg so schnell wie möglich zu beenden und großes Leid zu lindern. Der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) und seine Bayerische Sportjugend (BSJ) haben auf der Homepage ein Plakat veröffentlicht, dass ihr gerne für etwaige Aktionen im Verein verwenden dürft. Ihr könnt es recht einfach mit eurem Logo und eurem Namen versehen. Also falls ihr keine regionalen Angebote habt, die Ihr unterstützt, ist dies eine Möglichkeit.

Versicherungsschutz für Geflüchtete aus der Ukraine im Sport

Um ein schnelles und unbürokratisches Angebot für die Flüchtlinge, die jetzt in Bayern ankommen zu ermöglichen hat die ARAG und der BLSV sehr schnell reagiert.

Diese genießen, wenn sie sich in einem Verein des BLSV sportlich betätigen, den Versicherungsschutz der ARAG Sportversicherung, auch wenn sie keine Mitglieder in einem Sportverein sind. Die Regelung gilt für die Teilnahme am regulären Sportbetrieb oder für spezielle Sportangebote für Geflüchtete. Nähere Informationen können unter www.ARAG-Sport.de abgerufen werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.