08.07.2021 - Bereitstellung von Werbemitteln zur Mitgliedergewinnung

Holt Eure Mitglieder zurück ins Dojo und gewinnt mit #Karatekommtzurück und der DOSB-Kampagne „COMEBACK“ bestenfalls neue Vereins-Mitglieder


Liebe Dojoleiterinnen, liebe Dojoleiter,
um Sport-Deutschland wieder in Bewegung zu bringen, hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) erst kürzlich seine nationale Kampagne „COMEBACK“ gestartet – mit dem Ziel, die sportaffine Bevölkerung dazu zu motivieren, in Sportvereine einzutreten (beziehungsweise dort zu bleiben) und diese (Bevölkerung) zudem zu einer gesunden, auf Bewegung ausgerichteten Lebensweise aufzurufen.


Jens Spahn übernimmt Schirmherrschaft


Darüber hinaus sollen die Werte des Sports, die im Verein gelebt werden, und die Wichtigkeit von Sport und Bewegung für Gesundheit und Gesellschaft mittels dieser breit angelegten Kampagne transportiert werden. Die Schirmherrschaft für „COMEBACK“ hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn übernommen.
Als Dach-Verband des organisierten Sports hat der DOSB für seine Mitglieds-Verbände und deren Vereine nun zahlreiche Werbe-Materialien (Digital, Print, Bewegt-Bild) erstellt, die unter Einhaltung bestimmter Vorgaben an die Gegebenheiten der jeweiligen Sportart angepasst werden konnten.


Kommunikations-Mittel in verschiedenen Formaten


Da das übergeordnete „COMEBACK“ hervorragend mit unserer Kampagne #Karatekommtzurück korrespondiert, haben wir uns dazu entschlossen, „COMEBACK“ und #Karatekommtzurück miteinander zu verbinden – damit Ihr, liebe Dojoleiterinnen und Dojoleiter, ab sofort für Euren Verein, für Euer Dojo werben könnt.


Service: individualisierte Kampagnen-Motive


Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihr die adaptierten Karate-Motive in den verschiedenen Formaten für Eure Kommunikation auf der Homepage, auf Euren Social-Media-Kanälen wie Twitter, Facebook oder Instagram oder im Print-Bereich (Plakate, Flyer, Handouts, etc.) einsetzt. Wichtig ist vielmehr, dass Ihr das DKV-Angebot nutzt und umsetzt – um im besten Fall neue Mitglieder zu gewinnen und die bestehenden weiter an den Verein zu binden. Auch die Einbindung eines Kampagnen-Motivs in Euren WhatsApp-Status ist bereits Werbung für Euer Dojo.

Als zusätzlichen Service bieten wir Euch an, die Kampagne so zu individualisieren, dass diese exakt auf Euren Verein zugeschnitten ist. Dazu benötigen wir jedoch ein druckfähiges, hochauflösendes Foto und Euer Logo (sofern vorhanden).
Solltet Ihr Fragen zur Einbindung haben oder das Motiv individualisieren lassen wollen, dann wendet Euch bitte direkt an Felix Kaiser (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).


Die von Felix Kaiser erstellten Werbe-Materialien findet Ihr hier.


Die DOSB-Tool-Box für „COMEBACK“ in Kombination mit #Karatekommtzurück ist aus unserer Sicht das ideale Instrument, um nach der erzwungenen Pause durch Corona alle aktiven und inaktiven Karate-Mitglieder sowie Karate-Interessierten gezielt und motivierend anzusprechen – um diese wieder zu Euch in die Dojos zu bringen.
Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Vereine dieses kostenlose Angebot in Anspruch nehmen würden – nicht zuletzt, weil es in Eurem ureigenen Interesse sein sollte.
Zu guter Letzt noch der Hinweis darauf, dass wir Euch auch in Zukunft weitere Maßnahmen und Hilfestellungen, die vom DKV in Kooperation mit der Arbeitsgruppe „Mitgliedergewinnung“ konzipiert und umgesetzt werden, via DKV-Info zukommen lassen und in der Cloud hinterlegen werden.
Wie das aussehen kann, seht Ihr anhand eines Flyers, der darauf abzielt, Jukuren für den Verein zu gewinnen. Wie Ihr diesen Flyer einsetzen könnt und wo die Werbung ansonsten noch platziert werden kann, ist dort ebenfalls zu finden.

 

Quelle: DKV e.V., Juli 2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.