• Schulsport-Karate-Event in Bayern: Premiere voller Spaß und Teamgeist
  • Bildergalerie zur Bayerischen Meisterschaft in Weiden online
  • BKB & KVBW präsentiert mit den Süd-Games ein neues Wettkampf-Event
  • Das gab es noch nie! Team Bayern wieder bundesweit auf Platz 1
  • Schulsport-Karate-Event in Bayern: Premiere voller Spaß und Teamgeist
  • Bildergalerie zur Bayerischen Meisterschaft in Weiden online
  • BKB & KVBW präsentiert mit den Süd-Games ein neues Wettkampf-Event
  • Das gab es noch nie! Team Bayern wieder bundesweit auf Platz 1
BKB Premiere: Vier bayerische Kata Athleten an der Weltmeisterschaft

BKB Premiere: Vier bayerische Kata Athleten an der Weltmeisterschaft

Ein historischer Moment für den Bayerischen Karate Bund (BKB): Zum ersten Mal in seiner Geschichte schickt der DKV vier bayerische KATA Athleten (24-29.10.2023, Budapest) in der Leistungsklasse zur Weltmeisterschaft.

Hier ist ein kurzer Überblick über die nominierten Sportler:

Lukas Grimm: Lukas hat sich im Laufe der Jahre als einer der besten Kata-Athleten Deutschlands etabliert. Mit einer beeindruckenden Liste nationaler und internationaler Titel hat er seine Fähigkeit, sowohl technische als auch kraftvolle Katas zu präsentieren, kontinuierlich bewiesen. Lukas wird für den DKV in der Einzeldisziplin an den Start gehen.

lukas

 

Nawapon Pattanasakoo: Nawapon ist für seine Präzision und sein tiefes Verständnis der Kata-Disziplin bekannt. Seine technische Brillanz gepaart mit seiner Fähigkeit, komplexe Katas mit Leichtigkeit auszuführen, hat ihm bereits viele Siege auf hohem Niveau eingebracht. Nawa ist nicht nur ein großartiger Individualist, sondern hat auch im Team Kata viele Goldmedaillen gefeiert.

Nawa

 

Mika Mathes: Mika ist ein aufstrebendes Talent, das auch international bereits erfahren ist. Mit seiner einzigartigen Kombination aus Geschwindigkeit und Agilität hat er sich bereits einen Namen gemacht. Seine jugendliche Energie und sein Ehrgeiz treiben ihn an, bei jedem Wettkampf das Beste aus sich herauszuholen.

mika

 

Laurenz Berner: Als einer der erfahreneren Athleten hat Laurenz in seiner Laufbahn bereits auf vielen Meisterschaften und Turnieren gezeigt, was er kann. Sein tiefes Verständnis der traditionellen Shotokan Katas und seine Fähigkeit, sie mit harten und schnellen Techniken zu verbinden, machen ihn zu einem berechtigt gefürchteten Gegner und ein perfektes Mitglied im Team Deutschland.

laurenz

Nawapon, Mika und Laurenz werden als Kata Mannschaft für den DKV an den Start gehen.

 

Diese vier Athleten repräsentiert nicht nur den DKV, sondern auch den Bayerischen Karate Bund e.V. Für diesen großen Erfolg haben die Heim- und Landestrainer jahrelang besonders hart mit ihren Schützlingen gearbeitet, um dieses Niveau zu erreichen und diese Nominierungen sind ein Beweis für den Erfolg dieser Bemühungen. Der BKB steht stolz hinter seinen Athleten und hofft auf beeindruckende Darbietungen und potenzielle Medaillengewinne.


Hinter jeden erfolgreichen Athleten, steht allerdings ein Trainer, der viel Zeit und Energie aufwendet, um diesen Erfolg möglich zu machen. Bei Laurenz und Mika ist es Axel Krusch, der bereits viele Talente entdeckt und gefördert hat. „Der Schüler muss neben Talent natürlich auch wollen und bereit sein sich zu schinden. Er muss einen guten Charakter haben und ehrlich bzw. verlässlich sein. Erst wenn die Basis stimmt, kann ich mit dem Schüler arbeiten,“ so Axel. „Ich mache ein sehr hartes Training – körperlich genauso wie auch geistig und das Halten nicht viele aus. Aber die wo es durchstehen, sind mit vorne dabei und haben es verdient!“ Deshalb ist Axel auf seine Schüler sehr stolz, weil sie sich überwinden können, durchhalten und dann als Sieger hervorgehen, etwas Schöneres gibt es für einen Trainer nicht. „Ich bin nur der, der ihnen den Weg dazu zeigt; MACHEN müssen sie es schon selbst“, meinte Axel.

axel

 

Auch bei unseren erfolgreichen Kata-Cracks Lukas Grimm und Nawapon Pattanasakoo gibt es mit Mohammed Abu Wahib einen „Macher“ im Hintergrund: „Langfristige und konzentrierte Arbeit hat sich dieses und in den letzten Jahren gelohnt. Unser Ziel im Leistungssportteam Bayern war von Anfang an klar definiert: Wir wollten die Anzahl der Bundeskadermitglieder aus Bayern erhöhen, um die Starts auf EMs und WMs zu ermöglichen. Und das ist uns gelungen. 

momo

Mittlerweile stellen die BKB-Vereine einen großen Anteil an Bundeskadermitglieder in Kata im DKV.  Team Bayern war auf fast jeder EM und WM der Jugend, Junioren und U21 vertreten. Dieses Jahr hat sich das harte Training nun endlich auch in den Senioren ausgezeichnet - auf der WM-Senioren starten zu dürfen und die Hälfte der Kata Disziplinen zu belegen, ist eine Premiere,“ so Momo.

Er kennt seine beiden Schützlinge bereits als Kinder bzw. Jugendliche und hat ihren bisherigen Weg im Karate begleiten dürfen. „Dass sie nun als Erwachsene auf der WM der Leistungsklasse für Deutschland starten, macht mich mehr als stolz!“

Fazit von Kata Landestrainer Mohammed Abu Wahib: Ich möchte mich beim gesamten BKB-Leistungsportteam für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken. Nicht zu vergessen sind auch die Heimtrainerinnen und -trainer sowie das BKB-Präsidium für die langjährige und erstklassige Unterstützung. Ohne ein starkes Team ist so ein Erfolg nicht möglich. 

Und zu guter Letzt möchte ich den Jungs (Lukas, Nawapon, Laurenz und Mika) für ihr langjähriges Vertrauen in mich als Trainer bedanken. Ich wünsche euch maximalen Erfolg und genießt den Moment, wenn ihr mit dem Adler auf der Matte steht und Deutschland präsentiert.


Bericht und Bilder
Melanie Feldmeier

Bayerischer Karate Bund e. V.

Für Vereinsleiter & Mitglieder

Dein zentraler Login für Lizenzpflege, Veranstaltungsanmeldungen, Vereins- und MItgliederverwaltung und noch viel mehr Services innerhalb des Bayerischen Karate Bundes e.V.

https://bkb-karate.liga.nu

Der BKB in SocialMedia